Energie und Natur - eine ewige Herausforderung

Naturerfahrung

Es ist für Naturwissenschaftler lohnend, die lebende Realität unserer natürlichen Umgebung kennen zu lernen. Zudem motiviert vom Ziel, Beispiele für biomimetische Studien zu finden, besuchte ich Wildnisgebiete in der ganzen Welt. Höhepunkte waren Naturgebiete entlang des Pan-Amerikanischen Highways, die Galapagosinseln, das Amazonasbecken, der Gran Chaco und Patagonien. In Afrika besuchte ich nicht nur Wildparks zwischen Kenia und Namibia, sondern forschte auch in der Namib- und Kalahari-Wüste. Auf Treckingreisen im Himalaya sowohl auf nepalesischem wie auch tibetischem Gebiet studierte ich Anpassungen an extreme Umwelt. Zentralasiatische Berge und Wüsten lernte ich auf einer Reise entlang der Seidenstraße zwischen Pakistan und Peking kennen. Einige südasiatische Wildnisgebiete besuchte ich in Indien (Western Ghats), Myanmar und Cambodscha. Mein Interesse wurde auch durch zahlreiche Naturgebiete in Australien, Neuseeland und auf pazifischen Inseln gefesselt. Eine Expedition leitete ich auf die Bäreninsel in der arktischen Barentssee.
Meine in der Natur durchgeführten Forschungsaktivitäten halfen mir, relevante interdisziplinäre Herausforderungen in Angriff zu nehmen.
Ich habe den Eindruck, dass unsere globalen Probleme auf Basis realer Fakten und eines besseren Verständnisses von Natur und Umwelt gelöst werden müssen, und nicht über eine Annäherung innerhalb einer “virtuellen Realität”.
1980 wurde ich vom Explorer’s Club in New York zum “fellow international” gewählt.

Abb. oben: 1968 auf der Route 66 nach Kalifornien. In den USA zogen mich vor allem mich die Nationalparks an.
Abb. unten: 1990 führte ich eine Expedition auf die Bäreninsel in die Arktis. Ziel war, Fossilien der ersten hohen Bäume zu studieren (sie wuchsen vor 360 Mio Jahren), um herauszufinden, wie es ihnen gelang, Wasser mit Sonnenenergie bis in ihre Spitzen hochzuziehen.

Fig.: 1968 on route 66 to California (above). In the USA especially the national parks attracted me.

1990 I led an expedition to the arctic Bear Island (below). The aim was to study fossils of the first tall trees (they grew 360 Mio years ago), in order to find out, how they learned to pull water up to the tree-tops using solar energy.